Über Gutenberg Klausenburg

Wer sind wir?

Gutenberg ist der einzige deutschsprachige Studentenverein in Rumänien. Er wurde 2009 gegründet. Der Name „Gutenberg” war nicht zufällig ausgewählt. Der Verein hatte anfangs als Ziel die Förderung der deutschen Sprache und Kultur, was auch Gutenberg durch die Erfindung der Druckpresse erreicht hat. Da die Babeş-Bolyai-Universität der älteste und wichtigste Partner des Vereins ist, ist eines der Ziele des Vereins auch die Förderung und Werbung der deutschsprachigen Studienrichtung der BBU.

Um unsere Ziele zu erreichen, organisieren wir verschiedene Projekte, bei denen die Jugendlichen die Gelegenheit haben sich selbst zu entwickeln und ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.

Unsere bekanntesten Projekten sind:

  • die Gutenberg Karawane, bei der wir die Schulen in Rumänien, in denen Deutsch als Mutter- und Fremdsprache unterrichtet wird, besuchen,
  • die Gutenberg Sommerschule, mit der wir deutschsprachige Schüler von der 9. bis 12. Klasse zusammenbringen, um ihnen die Gelegenheit anzubieten, nicht nur ihre Sprachkenntnisse auszuüben oder Kenntnisse in unterschiedlichen Bereichen sowie Projektmanagement zu erwerben, sondern auch ihre sozialen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und neue Freundschaften zu schließen,
  • das Wintercamp, für eine Woche im Winter versammeln sich bis zu 45 deutschsprachige Schüler von den 9. Bis 12. Klasse und fahren mit den Gutenbergern in die Berge (die Babeş-Bolyai-Universität verfügt über mehrere Standorte, die von den Studenten gemietet werden können).

Langfristig haben wir vor, das Netzwerk der deutschsprachigen Jugendlichen auf europäischer Ebene zu verbreiten und lokale Jugend- und Studenteninitiativen zu gründen. Wir möchten den deutschsprachigen Schülern in Rumänien die Chance geben, Projekte auf deutscher Sprache unter dem Gutenberg Namen in den eigenen Städten zu veranstalten.

Des weiteren streben wir nach einer Gemeinschaft der Deutschsprachigen Schüler und Studenten auch in anderen Länder Europas, in denen Deutsch keine Muttersprache ist. Die deutschsprachigen Jugendlichen in Ungarn, Polen, in Serbien oder in der Slowakei haben ähnliche Bedürfnisse wie unsere Gemeinschaft, es gibt einen Hintergrund der deutschen Sprache und eine Geschichte in allen diesen Länder und es gibt Interessenten, die Deutsch als eine Fremdsprache lernen und den Rahmen brauchen, die Kultur zu fördern oder die Sprachkenntnisse weiterzuentwickeln.

Wir hoffen, durch unsere Kontakte internationale Projekte auch in dieser Richtung veranstalten zu können.

Gibt’s noch Unklarheiten? Schau dieses Video an, um mehr über unseren Verein zu erfahren!