“Stay in the present. You can do nothing to change the past and the future will never come exactly as you plan or hope for.”

 

Am 6. März 2018 fand die zweite Gutenberg Konferenz statt und das Thema war die Motivation und der Efolg. Fünf Sprecher aus ganz verschiedenen Bereichen haben ihre Erfahrungen erzählt und den Anwesenden wichtige Ratschläge für das Leben und die Zukunft gegeben.

Laut dem Künstler Dominic Vârtosu muss man immer die Arbeit dabei haben, um motiviert zu sein. Nur wenn man keine Erwartungen von der Welt hat, ist man richtig glücklich und erfolgreich. Also: Erwartet nichts von der Welt!

Die Bloggerin und Journalistin Sonia Ionescu macht täglich etwas für ihr Ziel und glaubt daran, dass sie es verbessern kann und das hat sie den Anwesenden auch geraten. Nur wer ein Ziel hat und handelt, ist richtig motiviert. Man muss erst mit kleinen Schritten anfangen, dann muss man die Hilfe der anderen annehmen und die Prozesse müssen ständig überprüft werden. Also: Akzeptiert die Hilfe der Menschen, denn nur so kann man das vorgesetzte Ziel erreichen.

Über Zielsetzung hat auch Wargha Enayati gesprochen. Der Körper, das Vermögen und die Familie ist vergänglich, was bleibt ist die Seele. Wir verbringen täglich viele Stunden um das Aussehen und das Vermögen zu verbessern, aber sehr wenig Zeit widmen wir unserer Seele. Wichtig zu wissen ist, dass wir geplannt sind und kein Zufall der Natur. Nur wer daran glaubt, geplant zu sein, hat ein Ziel, sucht und findet die bedingungslose Liebe zum Mitmenschen. Die Liebe ist der Kern der Motivation.

Also: Liebt eure Mitmenschen und achtet mehr auf eure Seele!

Wir bedanken uns bei unseren Speakern Sonia Argint Ionescu, Laura Grünewald, Dominic-Petru Virtosu, Wargha Enayati und Michael Jaumann für ihre Teilnahme an unserer Konferenz.